Aktuell

20. Oktober 2019

In den letzten Wochen habe ich mich mit einem Thema beschäftigt, das mir schon seit Jahren auf der Seele brennt: Dass nämlich die Bedeutung Jesu in der offiziellen christlichen Lehre im Kern auf seinen Tod am Kreuz als Sühneopfer für unsere Sünden reduziert wird. Für viele christliche Menschen, auch solche die sich in einer Kirche engagieren, mag das kein Problem mehr sein, da dieses Thema im kirchlichen Raum kaum mehr angesprochen wird. Es vergeht allerdings kein Gottesdienst (zumindest auf katholischer Seite), in dem nicht in einer Liedstrophe oder einem liturgischen Text darauf hingewiesen wird, dass wir Gott und Jesus zu Dank verpflichtet sind, weil er uns durch seinen Tod am Kreuz das Tor zum Himmel wieder geöffnet und uns so vor der ewigen Verdammnis bewahrt hat.

An der Seite einer ganzen Reihe von Theologen bin ich der Meinung, dass Jesus seinen Tod nicht so gesehen hat, dass eine solche Deutung im Gegenteil seinem Gottesbild vom barmherzigen und liebevollen Vater diametral widerspricht und dass  heutigen Menschen eine solche Lehre nicht mehr vermittelbar ist.

Am 14. November werde ich zu diesem Thema unter dem Titel: “Abschied vom Opfertod” einen Vortrag im Forum St. Pankratius in Iserlohn, Hohler Weg 44, halten. Im Vortrag werde ich darauf eingehen, wie es zur Sühneopfer-Lehre gekommen ist und welche alternative, plausiblere Interpretation sich anbietet.

05. Juli 2019

Vortrag im Rahmen der Jahrestagung 2019 des Netzwerks Nahtoderfahrung e.V. in Freckenhorst mit dem Thema: “Nahtoderfahrungen im Licht der Quantenphysik”.

Die Vortragsfolien (im Powerpoint Format) können mit einem Klick auf “Powerpoint-Präsentation” heruntergeladen werden. Im PDF-Format können die Folien HIER heruntergeladen werden.

18. Juni 2019

Vortrag im Rahmen der FirmUni-Dortmund um 19:00 im Hörsaal 2, EF 50 an der TU-Dortmund mit dem Thema: “Quantenphysik und Glaube – Ist das nicht wie Feuer und Wasser?”

Die Vortragsfolien (im Powerpoint Format) können mit einem Klick auf “Powerpoint-Präsentation” heruntergeladen werden.

18. Mai 2019

Vortrag im Rahmen des BildPunktes um 19:00 im Kath. Gemeindehaus in Peckelsheim zum Thema: “Naturwissenschaft und Glaube – Ist das nicht wie Feuer und Wasser?”

Die Vortragsfolien (im Powerpoint Format) können mit einem Klick auf “Powerpoint-Präsentation” heruntergeladen werden. Im PDF-Format können die Folien HIER heruntergeladen werden.

05. Mai 2019

Vortrag in der Männerrunde der Ev. Gemeinde in Dortmund-Schüren zum Thema: “Ein Blick nach drüben  – Neue Ergebnisse der Nahtodforschung und ihre Folgen für unser Menschen- und Gottesbild”

Die Vortragsfolien (im Powerpoint Format) können mit einem Klick auf “Powerpoint-Präsentation” heruntergeladen werden. Im PDF-Format können die Folien HIER heruntergeladen werden.

Den Text zum Vortrag finden Sie hier:

Download (DOCX, 1.21MB)

09. April 2019

Vortrag im Rahmen des Bildpunktes Menden zum Thema: “Ein Blick nach drüben  – Neue Ergebnisse der Nahtodforschung und ihre Folgen für unser Menschen- und Gottesbild”

Die Vortragsfolien (im Powerpoint und PDF Format ) können mit einem Klick auf “Powerpoint-Präsentation” oder “PDF-Präsentation” heruntergeladen werden.

11. März 2019

Vortrag zum Thema: “Der christliche Auferstehungsglaube
im Lichte von Nahtoderfahrungen” im Schwerter Forum.

Die Vortragsfolien (Powerpoint-Format mit Videos) können mit einem Klick auf “Präsentation” (35 Mb) heruntergeladen werden. Die PDF-Vortragsfolien ohne Videos (10 Mb) finden Sie hier:

Download (PDF, 9.24MB)

15. November 2018

Vortrag zum Thema: “Ein Blick nach drüben  – Neue Ergebnisse der Nahtodforschung und ihre Folgen für unser Menschen- und Gottesbild”  in 49477 Ibbenbüren, Stadtbücherei , Oststr. 28, um 20:00 Uhr.

Die Vortragsfolien (PDF-Format mit Videos) können mit einem Klick auf “Folien mit Videos” (80 MB)   heruntergeladen werden. Die PDF-Vortragsfolien ohne Videos finden Sie hier:

Download (PDF, 1.49MB)