Workshop Schwerte 2016

„Aufbruch zu einem neuen Christ-Sein“
Den Gauben wiederentdecken

Unter diesem Motto fand am 11.-12. März 2016 ein Workshop der Gemeinschaft TAU des Katholischen Forums Dortmund in der Kath. Akademie in Schwerte statt.

Motivation und Inhalt  des Workshops:

„Wir alle spüren taglich, dass der traditionelle Verstehenshorizont des Glaubens immer weiter zu starken Erosionsprozessen und Abbruchen der christlichen Kirchen fuhrt. Das Aufeinandertreffen von Christentum mit der modernen bzw. post- modernen Welt, mit Naturwissenschaften, Geschichtswissenschaft, religiosem Pluralismus und kultureller Vielfalt macht bewusst, dass die traditionelle Sicht des Glaubens kaum noch Wege zu den Menschen findet. Kirchenbindungen lösen sich auf, fur viele hat der Glaube keinerlei Bedeutung mehr. Wir werden bei unserer Versammlung Antworten auf die Fragen der Menschen suchen: Was kann in unserer Zeit des Wandels (und der Konflikte innerhalb der Kirchen) die Mitte, das Herz des Christentums sein? Was ist heute wesentlich fur ein authentisches christliches Leben? Es wird eine spannende Suche, einen bereichernden Austausch geben; Impulse, Gesprache in kleinen Gruppen, Gottesdienste und die Erfahrung der Gemeinschaft werden uns dabei helfen.“

Der Workshop orientierte sich an den Inhalten des Buches „Heute Christ sein“ von Marcus Borg.